Der Rumpf für den Lightwing

4 Feb

Ich habe mich mal wieder dem Projekt „Lightwing“ gewidmet.

Bis jetzt habe ich nur an den Tragflächen gearbeitet und nun war es an der Zeit, sich mit dem Rumpf des Schiffes zu beschäftigen. Bei diesem Projekt habe ich von Anfang an sehr wenig geplant und quasi keine Zeichnungen des Gesamtkonzepts gemacht. Ich wollte einfach mal drauf los bauen und so kam es, dass ich auch bezüglich des Rumpfes kein Bild im Kopf hatte bis ich damit anfing.

Als erstes habe ich aus Ureol (Polyurethan-Hartschaum) eine dreickige längliche Grundform gesägt und geschliffen. Anschließend wurden die beiden Enden schräg und das hintere spitz zulaufend angeschnitten. Nachdem alle Kanten mit relativ großem Radius abgerundet waren, habe ich es aus 1,5 mm Polystyrolplatte tiefgezogen.
Aus dem Ureol habe ich danach den Cockpitbereich, sowie zwei rechteckige Öffnungen an der Seite ausgeschnitten in die später die Tragflächen gesteckt werden. Nach oben habe ich ein relativ großes Loch gemacht um nach dem Einstecken der Tragflächen die elektrischen Leitungen der Beleuchtung verbinden zu können. Ein Loch nach unten ist für die zwei Hauptkabel und für den geplanten Ständer des Modells vorgesehen.
Der Cockpitbereich wurde ebenfalls mit Polystyrolplatten ausgekleidet.
Anschließend wurde der gesamte Rumpf nochmal tiefgezogen um aus dieser Form Panzerplatten herstellen zu können. Dazu habe ich mit wasserfestem Stift und einem biegbaren Lineal Linien (Plattensegmente) auf den gesamten Rumpf gezeichnet und sie anschließend mit dem Cutter ausgeschnitten. Jede Platte wurde ringsum beschnitten und mit kleinen Aussparungen versehen (wie es bei vielen Star Wars Modellen gemacht wurde). Die Platten wurden dann wieder an ihrer ursprünglichen Position auf den Rumpf geklebt.

Die nächsten Schritte werden die Gestaltung des Cockpitbereichs und des Triebwerks oben auf der flachen Seite des Rumpfes sein.

75 Objekt(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.