Bubbleship – Beginn mit der Grundkonstruktion

22 Mrz

Die Arbeit an den Landefüßen pausiert im Moment und ich habe mit einem Grundgerüst, dem Skelett sozusagen, des Bubbleship begonnen.

Bubbleship (25)Zunächst wurde eine Schablone aus Papier im (Modell-) maßstab 1:1 angefertigt und anschließend auf 1,5 mm dicke Polystyrolplatten übertragen. Die mit Bleistift aufgezeichneten Achsen markieren die Stelle an der die Tragflächen anschließen.

Im Unteren Bild sind die Dimensionen gut zu erkennen. 56 cm Länge dieses Bauteils, plus die 20 cm durchmessende Cockpitkugel (Bubble).

Bubbleship (26)Ich habe beidseitig auf fast ganzer Länge zusätzliche Kunststoffstreifen zur Verstärkung aufgeklebt.

Bubbleship (27)

Der Leitwerksträger soll in Skelettbauweise erfolgen. Auf 13 cm Länge hinter dem Rumpf bleibt der Querschnitt konstant. In diesen Bereich sollen vier formgebende Platten angeklebt werden. Die Folgenden Bilder zeigen die Entstehung dieser Elemente. Die dreieckigen Aussparungen auf der einen Seite der Leitwerksträgerachse sollen quasi als Leerrohr für elektrische Leitungen bzw. Glasfaserkabel dienen, die ich später für die Positionslampen am Rotor nach hinten verlegen muss.

Bubbleship (29) Bubbleship (30) Bubbleship (31) Bubbleship (32) Bubbleship (33) Bubbleship (34) Bubbleship (35) Bubbleship (36)

2 Kommentare zu “Bubbleship – Beginn mit der Grundkonstruktion

  1. Pingback: Erste Versuche beim Vakuumtiefziehen | scifimodels.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.